Zuglói Hajós Alfréd Általános Iskola
Magyar
Magyar
Német
Német
Diákhonlap
Videók
 

Tokatban

A tanulók beszámolója a tokati útról a diákság részére 2.
Utazás Istanbulba
Projektmegbeszélés
Magániskola meglátogatása
Kirándulás
Folklorprogram
A tanulók beszámolója a tokati útról a diákság részére 1.
A reptéren - hazafelé
2 Begrüßng in der Aula.JPG

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normál táblázat"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;}

Reisetagebuch  -  Tokat/Türkei vom 17.-22.Oktober 2011

 17.Oktober  - Montag

 Reise nach Tokat mit dem Flugzeug von Budapest nach Istanbul und weiter nach Sivas.

Mit zwei Stunden Verspätung erreichten wir Sivas und wurden dort mit Autos abgeholt.

Gegen Mitternacht kamen wir in Tokat an, die Kinder wurden den Gasteltern u.-kindern übergeben, die Lehrer bezogen Quartier im Hotel.

  18.Oktober – Dienstag

 9-10.30 - Eröffnungsprogramm in der Schule: eine Volkstanzgruppe führte verschiedene Tänze auf, anschließend gab es in der Aula der Schule ein Musikprogramm ( Schüler spielten auf verschiedenen Instrumenten und sangen dazu)

10.30-14.00 – Begrüßung durch den Direktor der Schule und anschließende Besprechung des Programmes in Tokat, wir wurden mit Tee und landesüblichen Leckereien bewirtet.

Daran anschließend bekamen wir eine Schaustunde, bei der uns verschiedene Versuche im Zusammenhang mit Wasser im Biologieraum vorgeführt wurden.

Danach gab es im Konferenzraum eine Diavorführung über Tokat und die Region,sowie eine Projektbesprechung. Es folgten kurze Interviews mit den Leitern jeder Landesgruppe zum Comeniusprojekt , die vom Regionalfernsehen durchgeführt wurden.

Nachmittags wurde gemeinsam ein Stadtspaziergang gemacht,das Stadtmuseum besucht und anschließend hatte jeder etwas Freizeit.

Abends gab es ein gemeinsames Abendessen im Restaurant „Iseri” und daran anschließend durften wir ein typisch türkisches Bad, ein „Hamam” kennenlernen.

  19.Oktober – Mittwoch

 Wir besuchten eine Privatschule in Tokat und lernten dort die Kunst des Malens auf Wasser kennen. Jedes Land durfte anschließend ein eigenes Bild zum Thema „Wasser” herstellen.

Danach wurde uns die Schule vorgestellt und wir wurden im Lehrerzimmer mit Getränken und Snacks bewirtet.

Im Anschluss daran machten wir einen Ausflug zum See „Almus” und durften dort anhand von gegrillten Forellen die gute Qualität des Wasser, dem die Fische entstammen, prüfen.

Nach diesem gemeinsamen Ausflug ging es zurück in die Stadt und alle hatten noch einmal Freizeit.

Am Abend gab es einen Abschiedsabend, bei dem unsere türkischen Partner uns noch einmal mit den Köstlichkeiten der türkischen Küche verwöhnten.

  20. Oktober – Donnerstag

 Der Tag unseres Abschiedes von Tokat und unseren Gastgebern war gekommen.Wir schossen noch einige gemeinsame Erinnerungsfotos und dann ging es mit dem Bus in die Stadt

 „Amasya”. Dort besuchten wir zuerst ein Arztemuseum , anschließend eine Moschee und nach einer kleinen Bergwanderung waren wir vor den Königsgräbern von Amasya.

In der noch verbleibenden Zeit spazierten wir durch die wunderschöne Altstadt und sorgten für unser leibliches Wohl.

Am Abend flogen wir dann weiter nach Istanbul und erreichten die Stadt gegen 20.30.

Ein erster kleiner Stadtrundgang beschloss diesen erlebnisreichen Tag.

  21. Oktober - Freitag

 Heute stand eine ganztägige Stadtbesichtigung auf unserem Plan, bei der uns Köksals Sohn, Berkay, hilfreich als Reiseleiter zur Seite stand.

Er führte uns zur „Blauen Moschee”, zur „Hagia Sophia” und natürlich auch zum großen Basar. Wir fuhren mit dem Schiff und erlebten einen herlichen Sonnenuntergang.

  22. Oktober – Samstag

 An diesem Vormittag spazierten wir noch einmal durch die Stadt, machten noch einige Fotos und tätigten letzte Einkäufe.

Auf dem Flughafen aßen wir gemeinsam zu Mittag und um 16.45 startete unsere Maschine pünktlich in Richtung Budapest.

Um 17.45 erreichten wir den Flughafen von Budapest und hier war, nach Übergabe der Kinder an die Eltern, unsere Reise beendet.